Geriatriezentrum Baumgarten

Ort

Wien, Österreich

Auftraggeber

Stadt Wien Unternehmung Wiener Krankenanstaltenverbund, Wien

Geschäftsbereich

Gebäudetechnik (HKLS), Mess-, Steuer- und Regelanlagen

Gewerke

Heizung, Kälte, Lüftung, MSR, Sanitär

Projektbeschreibung

Das ursprüngliche Geriatriezentrum Baumgarten wurde im Jahr 1900 errichtet und bestand ursprünglich aus sechs einzelnen Pavillons. Die Pavillons 2 und 3 werden durch einen Neubau ersetzt. Die übrigen vier, unter Denkmalschutz stehenden Pavillons, sollen erhalten bleiben.
In dem Neubau werden 326 Betten auf 14 Stationen untergebracht. Es soll zusätzlich ein neues Tageszentrum sowie betreute Wohngemeinschaften entstehen, die 314 pflegebedürftigen Menschen einen behaglichen Wohnplatz bestehend aus Ein- und Zweibettzimmern bieten. Jeder Wohnraum wird ein behindertengerechtes Bad bekommen und wird mit einer Loggia ausgestattet.
Vorgesehen sind: Untersuchungs- und Behandlungsbereiche, Röntgen, Therapiebereiche, qualifizierte Verteilerküche, Cafe- und Speisesaal, Personalräume, Veranstaltungsraum, Tageszentrum, Kindergarten, etc., in der Eingangszone sind Geschäfte und Dienstleistungsbereiche (z. B. Frisör, Maniküre, Pediküre, etc.) geplant.
Das Gebäude teilt sich in zwei Bauteile, das Atriumhaus und das Langhaus, welche beide miteinander verbunden sind. Zur Schaffung zusätzlicher Freiflächen werden ein Innenhof, durch welchen eine Lichtdurchflutung in den Erdgeschossbereichen geschaffen wird, sowie eine Dachterrasse angelegt. Mit der Herstellung der Heizungs-, Kälte-, Lüftungs- und Sanitäranlagen, sowie der MSR-Anlage wurde die Arbeitsgemeinschaft von (vormals Siemens Bacon GmbH & Co KG) Bacon Gebäudetechnik und Ortner GesmbH beauftragt. (vormals Siemens Bacon GmbH & Co KG) Bacon Gebäudetechnik ist für die Gewerke Heizung, Kälte, Lüftung und MSR verantwortlich.

Zurück